Marburgs Kultur unterstützen!

Corona-Shutdown sämtlicher Kultureinrichtungen bis zum 19.4.2020! Besonders die freischaffenden Künstler*innen und Theatermacher*innen geraten dadurch in eine existenzielle Notlage. Ihr könnt sie aber unterstützen mit Spenden, indem ihr eure Tickets für ausgefallene Veranstaltungen behaltet oder Gutscheine auf www.marburg-liebe.de kauft. Helft mit, Marburgs vielfältige Kulturszene abzusichern, damit es nach der Pandemie weitergeht! Bis dahin gibt es alternative Unterhaltungsformen einiger Einrichtungen im Netz...
Stacks Image 9

Cineplex Marburg

Das Cineplex hat vorläufig den Spielbetrieb eingestellt. Ein fester Termin für die Wiedereröffnung steht noch nicht fest. Online gekaufte Tickets storniert das Kino automatisch und erstattet den Kaufbetrag auf das bei Buchung genutzte Zahlungsmittel zurück. Wer an der Kasse Tickets gekauft hat, schreibt eine E-Mail an marburg@cineplex.de oder meldet sich unter der unten stehenden Telefonnummer zur Rückerstattung. Alternative: #keepyourticket.
Das Cineplex kann man unterstützen, indem man Gutscheine auf www.marburg-liebe.de kauft. Die Gutscheine können bei Wiederaufnahme des Spielbetriebs eingelöst werden.
Telefon: 06421/17300 (Mo-Sa 9-13 Uhr)
E-Mail: marburg@cineplex.de
Internet: www.cineplex.de/infos/aktuelles/marburg/

Fast Forward Theatre

Vorerst wurden alle Veranstaltungen des Improvisations-Theaters bis einschließlich 19.4. abgesagt. Auch die nachfolgenden Veranstaltungen hängen noch in der Schwebe. Allerdings werden auf der FFT-Homepage und der Facebookseite Alternativen angeboten. Der „Impro-Keller“ vom 26.3., 20 Uhr wird nun aus dem Seminarraum über einen Live-Steam gesendet und kann auf Facebook zur genannten Zeit mitverfolgt werden (https://www.facebook.com/FastForwardTheatre). Das Fast Forward Theatre appelliert an seine Zuschauer, Gutscheine zu kaufen und damit die Gruppe zu unterstützen. Die Gutscheine können bei Wiederaufnahme des Spielbetriebs eingelöst werden.
Telefon: 06421/85168
E-Mail: FastForwardTheatre@googlemail.com
Internet: www.fast-forward-theatre.org/main/
Stacks Image 70

Hessisches Landestheater Marburg

Der Spielbetrieb wurde voraussichtlich bis 19.04. komplett eingestellt und einige Premieren müssen verschoben werden. Leider wurde auch die hessische Kinder- und Jugendtheaterwoche KUSS - THEATER SEHEN! THEATER SPIELEN abgesagt. Aber unter dem Motto „Das wäre mein KUSS gewesen“ will das HLTM täglich mit kleinen Videos und Posts auf Facebook und Instagram zeigen, was hinter der Arbeit gesteckt hat. Da auch die Theaterkasse in der Oberstadt bis zum 19.4. geschlossen bleibt und nur telefonisch erreichbar ist, werden Ticketbesitzer gebeten, erst nach diesem Zeitraum die Rückerstattung durchzuführen. Der Kartenwert kann gespendet, in einen Wertgutschein umgewandelt oder um den vollständigen Betrag rückerstattet werden. Außerdem kann das Ticket ohne Zusatzkosten umgetauscht werden. Weitere Infos auf der Webseite des HLTM.
Telefon: 06421/25608
E-Mail: kasse@hltm.de
Internet: www.hltm.de

Hörtheatrale

Die Hörtheatrale hat ebenfalls bis zum 19.4. keine Termine. Die meisten Veranstaltungen im April sollen aufgeschoben werden, wobei die Nachholtermine durch die rasante Corona-Entwicklung noch nicht bekanntgegeben werden können. Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit und können nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs bis zum Jahresende als Gutscheine für eine beliebige Vorstellung eingelöst werden. Der Kartenwert kann entweder gespendet oder per E-Mail unter Angabe der Auftragsnummer und Bankverbindung bis zum 30.4. rückerstattet werden. Die Hörtheatrale erbittet finanzielle Unterstützung in Form von Spenden oder einem Gutscheinkauf. Auf der Webseite kann man außerdem eine Petition unterschreiben, um Freiberufler und Künstler in dieser Zeit zu unterstützen.
Telefon: 06421/8096627 (Mo-Fr 14-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr)
E-Mail: info@diehoertheatrale.de
Internet: www.diehoertheatrale.de
Stacks Image 25

KFZ

Das Kultur- und Freizeitzentrum KFZ bleibt vorerst bis zum 19.4. geschlossen. Aber behaltet eure Tickets und habt Geduld, denn Ersatztermine für ausgefallene Veranstaltungen werden gesucht und auf der Internetseite oder den Social Media-Kanälen bekannt gegeben. Pothead wird am 24. Oktober auftreten, Maybebop bereits am 26. Juni und die Jungs von Bukahara geben ihr Konzert am 23. September. Falls die neuen Veranstaltungstermine unpassend sind, können die Karten am Verkaufsort zurückgegeben werden.
Telefon: 06421/13898
E-Mail: info@kfz-marburg.de
Internet: www.kfz-marburg.de

Theater Gegenstand

Auch das Theater Gegenstand folgt der Verfügung des Kreises Marburg-Biedenkopf und hat bis einschließlich 19.4. alle Veranstaltungen abgesagt. Welche Veranstaltungen wie nachgeholt werden können ist noch offen, weshalb auch die Kartenrückabwicklung noch ungeklärt ist. Mitte Mai soll aber als nächste Schauspielproduktion die Liebeskomödie „Rose & Walsh“ in der Waggonhalle Marburg anlaufen.
Telefon: 06421/686901
E-Mail: mail@theater-gegenstand.de
Internet: www.theater-gegenstand.de
Stacks Image 35

Theater neben dem Turm (TNT)

Auch hier finden keine Veranstaltungen mehr statt. Über den weiteren Verlauf wird über Social Media-Kanäle und die Homepage informiert. Man kann das TNT aber unterstützen, indem man bei der Spendenkampange „Miete kennt kein Corona“ mitmacht. Mit dieser Kampange soll eine Soforthilfe im Umfang von 500 € die Miete oder andere Fixkosten von Theaterschaffenden decken. Ansonsten darf man sich vielleicht schon im Mai, 8.- 9.5., auf das Festival der freien Szene Hessen freuen: MADE.
Telefon: 06421/62 5 82
Internet: www.theaternebendemturm.de

trauma im g-werk

Die Unsicherheit während der Corona-Krise ist auch im trauma zu finden. Fest steht die Schließung bis zum 19.4. Ersatztermine für entfallene Veranstaltungen werden noch gesucht. Weitere Informationen werden auf der Hompage des traumas und der Facebookseite veröffentlicht. Zur Ticketrückerstattung ist noch nichts bekannt.
Telefon: 06421/889772
E-Mail: info@cafetrauma.de
Internet: www.cafetrauma.de
Stacks Image 48

Waggonhalle

Auch die beliebte Spielstätte Marburgs bleibt bis zum 19.4. geschlossen. Nach Ersatzterminen für die ausfallenden Vorstellungen wird unermüdlich gesucht. Für die Rückerstattung der Tickets wird um Geduld gebeten. Das Team der Waggonhalle appelliert außerdem an die Ticketbesitzer*innen, diese freiwillig zu spenden und so zum Fortbestehen der Waggonhalle beizutragen. Die nächsten Veranstaltungen im April sind die Lesung „Mensch Rüdiger!“ von Sven Stricker am 20.4., 20 Uhr, und „Die Komödie im Dunkeln“ von Peter Shaffer am 23. und 24.4, jeweils 20 Uhr. Der Vorverkauf startet, sobald die Wiederaufnahme des Spielbetriebs absehbar ist.
Telefon: 06421/690626
E-Mail: mail@waggonhalle.de
Internet: www.waggonhalle.de